Parkhaus Mobility Hub

6300 Zug

Bauzeit
August 2020 - Juni 2021

Bewehrung
930 to

BEton 
8'200 m3

Sichtschalung Typ SBK 3
1'500 m2

Sichtschalung Typ SBK 2
mit Matritzeneinlage
750 m2

Monobetonflächen (Parkdecks)
12'000 m2

Bauherr
Urban Assets Zug AG, Zug

Ingenieur
Moos Bauingenieure AG, Zug

Architekt
Hosoya Schaefer Architects AG, Zürich

Bauleitung
Cerutti Partner Architekten AG, Rothenburg

Bauführer
Roberto Ruggiero

Projektbeschreibung

Mit der Anforderung steigt die Herausforderung. Im Mobility Hub war beides an der Grenze des Machbaren.

Matrizen-Einlagen, Schalungsoberfläche mit Brettstruktur (Typ 3), Klettervorgang, Einbringformen rund, gerade oder v-förmig und das alles in Sichtbetonklasse 3.

Das Resultat lässt sich sehen, sowohl die horizontalen wie auch die vertikalen Elemente beeindrucken mit einer Top-Sichtbetonqualität.
 

Besonderheiten

Der Mobility Hub umfasst alle Facetten unserer Sichtbetonkompetenz.