Wohnturm Aglaya Suurstoffi

6343 Rotkreuz

Bauzeit
Dezember 2016 - Oktober 2018

Beton
17'000 m3

Armierung
2'500 to

Schalungen
60'500 m2

Bauherr
Zug Estates AG, Zug

ARchitekt
Ramser Schmid Architekten ETH BSA GmbH, Zürich

Ingenieur
Dr. Lüchinger + Meyer Bauingenieure AG, Zürich

Bauleitung
S+B Baumanagement AG, Steinhausen

Bauführer
Stefan Fleischli

 

Projektbeschreibung

Das erste Schweizer Gartenhochhaus "Aglaya" ist ein Wohn- und Geschäftsgebäude. Massivbauweise Stahlbeton mit anspruchsvollen Tragkonstruktionen. In den reduzierten Sockelgeschossen befinden sich Büroräumlichkeiten. In den Obergeschossen sind Wohneinheiten zwischen 2.5 - bis 5.5 - Zimmer Maisonette-Wohnungen anzutreffen. Die wechselnden Auskragungen und die innovative Gestaltung der Aussenbereiche sind besonders erwähnenswert. Das Aufweitungsgeschoss dient als Technik-, Keller und statisch gesehen als Gurtgeschoss. Die sternförmig angeordneten Spannkabel ziehen die auskragenden Kräfte im Zentrum zusammen.